ERRP: SPAM oder nicht?

Seit 2013 müssen laut ICANN an alle Domaininhaber E-Mails versendet werden, die über das „Ablaufdatum“ der Domain informieren. Seit dem 01.10.2013 wurde der Versand dieser „ERRP Notice“ E-Mail auf zwei E-Mails erhöht – 30 Tage und 7 Tage vor Ablauf. Dies betrifft alle Toplevel-Domains.

Diese Mails können zum Beispiel so aussehen:

„Sehr geehrte(r) Vorname Name,

gemäß Richtlinie der ICANN Expired Registration Recovery Policy (ERRP) http://www.icann.org/en/resources/registrars/consensus-policies/errp erhalten Sie diese Nachricht zur Information über die Registrierungsperiode Ihrer Domain xyzabc.berlin. Wenn Ihr Domainvertrag nicht gekündigt wurde, verlängert Ihr Provider die Laufzeit Ihrer Domain automatisch für Sie. Sollten Sie den Domainvertrag bereits gekündigt haben, so besteht für Sie auch kein Handlungsbedarf, da die Registrierungsperiode Ihrer Domain dann automatisch ablaufen wird. Wenn Ihr Domainvertrag gekündigt wurde, endet die Domain-Registrierung am: JJJJ-MM-TTWenn Ihr Domainvertrag nicht gekündigt wurde, erfolgt kurz nach dem Ablauf-Datum eine automatische Verlängerung der Registrierungsperiode Ihrer Domain.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr ICANN-Accredited Registrar“

Das ist also   kein Spam, sondern ein   wichtiges kaufmännisches, rechtliches und technisches Dokument   für den Betrieb Ihrer .berlin-Domains.

Dahinter steht die Verpflichtung für die Registries bzw. Registrare, die Domaininhaber zwei mal auf das bevorstehende Ende der Registrierungs-Laufzeit hinzuweisen. Dies geschieht also im Interesse der Inhaber. Man könnte aber auch sagen, dass dies Verbraucherschutz ist, der verwirren kann.

Bedeutung für Ihre .berlin-Domains in Kurzform und Klarschrift:

  • Wenn Sie Ihre Domain(s) behalten wollen, müssen Sie gar nichts tun. Jedenfalls nicht, wenn Sie BB-ONE.net-Kunde sind.
  • Wenn Sie die .berlin-Domains bereits gekündigt haben, müssen Sie auch nichts tun.
  • Wenn Sie Domain(s) loswerden oder den Verwalter wechseln wollen, wäre dies der richtige Zeitpunkt zu Kündigung des Domainvertrages.
    Achten Sie darauf, dass Sie die Kündungungsfristen bei Ihrem Provider einhalten! Nur hier müssen Sie also aktiv werden.

Ansonsten heisst es: Keine Panik, Sie können sich entspannt zurücklehnen und diese Nachrichten im eMail-Archiv ablegen. Warum nicht löschen? Ganz einfach: auch hier gelten die Aufbewahrungsfristen für geschäftsrelevante Korrespondenz.

Links:

https://www.icann.org/resources/pages/errp-2013-02-28-en

http://magazin.bb-one.net/zwei-jahre-hauptstadt-domain-berlin-ein-resumee/